Im PRISMA Blackbelt-Center Klaus Petzold trainieren regelmäßig mehr als 30 Dan-Träger/innen aus dem Brandenburgischen, dem nördlichen Hamburg und dem südlichen Holstein.

Die hohe Ausbildungsqualität des PRISMA Dan-Kollegium wird garantiert durch Klaus Petzold, dessen Name seit 1978 untrennbar mit dem Taekwon-Do in dieser Region verbunden ist. Auch wenn er heute oft im Bundesgebiet unterwegs ist, um an der Verbreitung des traditionellen Taekwon-Do nach Großmeister Kwon, Jae-Hwa mit zu wirken: Seit 40 Jahren trainiert er täglich diese gesundheitsfördernde Zen-Kunst, getreu dem Grundsatz „Taekwon-Do: Schnell, hart, wirksam“.

 

 

Trainer-Team Uetersen 2019

 

Trainer-Team Potsdam 2019

 

PRISMA Dan-Träger 2019

Dan-Kollegium2019

Download als PDF-Dokument (422 KB)

 

3 Generationen – 3 Logos

(v.l.n.r.) Anna-Maria Petzold, Rüdiger Pienski, Hans-Ferdinand Hunkel, Klaus Petzold und Nora-Luisa Petzold
(v.l.n.r.) Anna-Maria Petzold, Rüdiger Pienski, Hans-Ferdinand Hunkel, Klaus Petzold und Nora-Luisa Petzold
3 Generationen – 3 Logos:
Hans-Ferdinand Hunkel (Mitte) mit dem Emblem „Int-TKD Center Kwon JaeHwa“, das wir bis Ende 2012 als Verbandsabzeichen getragen und bekannt gemacht haben
Rüdiger Pienski und Klaus Petzold mit dem Emblem „TANGUN Sportschule“, das in den 70er und 80er Jahren ein Inbegriff für starkes Taekwon-Do in Deutschland war
beide Töchter Petzold mit dem Emblem „TRADITIONAL TAEKWON-DO / Klaus Petzold“ (seit vier Jahrzehnten für den Aufbau des Taekwon-Do in Deutschland aktiv)