Klaus Petzold, 6. Dan

Seit über 40 Jahren verbinde ich westliche und östliche Denkansätze. Seit 40 Jahren betreibe ich Taekwon-Do. Eingeführt in das System hatte mich in Kiel mein Lehrer Hans-Ferdinand Hunkel, 7. Dan. Seit 36 Jahren bin ich hauptberuflicher Lehrer.

Seit 2006 Großmeister für Traditionelles Taekwon-Do nach Kwon, Jae-Hwa.

Meine Grundaussage:
Bewegungen auf der Grundlage natürlicher Bewegungsmuster, unter der Berücksichtigung von Bewusstheit und Wahrnehmung, mit dem Ziel der bewussten Entspannung, haben eine Annäherung an den Zustand zur Folge, den wir mit Harmonie, Unio Mystica und/oder Satori bezeichnen.

Danke an meinen Lehrer Hans-Ferdinand Hunkel, dass er mir die Einigkeit von Disziplin und Freiheit zeigte. Danke an Großmeister Kwon, Jae-Hwa, der mir in nunmehr 40 Jahren zeigte, wo meine Grenzen sind – aber auch meine Möglichkeiten! Und Danke an viele Schüler/innen bzw. Trainings-Kollegen/innen, mit denen ich Meisterschaften und Vorführungen erleben durfte!

Mein Wunsch für die Zukunft: Weiter Taekwon-Do trainieren zu können. Hier im Black Belt Center Uetersen bin ich für Sie (fast) täglich im Training: Taekwon-Do muss gelebt werden!

Ihr Trainer: Klaus Petzold.

 

 

Lebensweg

  • geb. 08.05.1955 in Groß-Büttel, Süderdithmarschen
  • 1967 – 1974: Ausbilder Kinder-Nichtschwimmer, Rettungsschwimmer, aktiver Rettungsschwimmer der DLRG-OG Moorrege / Uetersen
  • 1974: Abitur am Ludwig-Meyn-Gymnasium in Uetersen
  • 1974 – 1982: Studium der Philosophie an der CAU zu Kiel
  • 1974: 1. Trainingseinheit Taekwon-Do bei Hans-Ferdinand Hunkel in Kiel

Aktive Beschäftigung mit ostasiatischen Kampfsportarten,
Meditation, Atemtherapie. Mitglied DJB, Sektion Taekwon-Do

  • 1975: Gründung der ersten „Kindergruppe Taekwon-Do“ TANGUN Kiel
  • 1976: Norddeutscher Meister im Vollkontakt (1976 größtes Turnier in Deutschland)
  • 1977: 1. Dan Taekwon-Do
  • 1978 – 1987: Leiter TANGUN Sport- und Fitness-Zentrum in Hamburg
  • 1979: 2. Dan Taekwon-Do
  • 1980 – 1983: Taekwon-Do-Team unter der Leitung von Großmeister Kwon und Hans-Ferdinand Hunkel mit Vorführungen in ganz Deutschland
  • 1980: Team-Deutschland im Circus-Krone-Bau (Sieger Kampf), Leiter Team TANGUN-Hamburg,  Verleihung des Ehren-Pokals „Best Technique International Black Belt Tournament 1980“
  • 1980 – 1981: Zwei Wochen Intensiv-Lehrgang bei Großmeister Kwon, Jae-Hwa in Florida
  • 1981: Team-Deutschland in der Alsterdorfer Sporthalle (Sieger Formen), Leiter Team-TANGUN-Hamburg / Chung-Mu Elmshorn, Mitorganisator dieses ersten Groß-Events vor 4500 Zuschauern
  • 1982: 3. Dan Taekwon-Do DTU-Prüfung unter Großmeister Kwon, Jae-Hwa
  • 1982: DTU-Mitgliedschaft; Strukturaufbau in Hamburg und Schleswig-Holstein
  • 1982: Circus Krone Bau Team Deutschland (Sieger Kampf), Leiter Team TANGUN Hamburg, Verleihung des Ehren-Pokals „Best Technique International Black Belt Tournament 1982“
  • 1982 – 1983: Heft „Wege im Taekwon-Do I. Chong Ji Hyong“
  • 1985 – 1988: Referent an der Sommer-Universität in Göstling / Öst unter der Leitung von Prof. Horst Tiwald, Prof. für Psychologie und Sportwissenschaften an der Uni Hamburg
  • 1986: Trainer B-Lizenz
  • 1986 – 1987: Gründung PRISMA Sportclub Uetersen, seit 1999 „Gesundheits-Studio“
  • 1987: IV. Dan im Taekwon-Do/ DTU
  • 1987: Mitgliedschaft im „United Black Belt Centers of Kwon, Jae-Hwa“

    Jahr2005_Spagath_533_356_90
    Klaus Petzold: Gymnastik geht immer und überall.

Zwischen 1984 und 1997 Bundeskampfrichter der DTU (Deutsche Taekwondo-Union), Bundesprüfer, Landeslehrwart und Prüfungswart für Hamburg und Schleswig-Holstein

  • 1989: Ehrennadel der DTU in Bronze
  • 1988 – 2005: Trainer für Breitensport-Lehrgänge Ansbach / Wilfried Harloff
  • 1990: Trainer A-Lizenz / DTU
  • 1990er – 2004: diverse Lehrgänge bei Großmeister Kwon, Jae-Hwa in New York
  • Seit 1990 Leiter von Pflicht-AGs mit Zeugnis-Benotung an Uetersener Schulen
  • 1991 – 1998: Ausflug in die Kommunalpolitik: Gründung einer bis heute erfolgreich arbeitenden Wählervereinigung „Bürger für Bürger“ (BfB) in Uetersen
  • 1992 – 1996: Ratsherr und Stadtrat im Uetersener Magistrat
  • 1996: Ehrennadel der DTU in Silber
  • 1996: Ehrenteller der Stadt Uetersen
  • 1999 und ff.: Referent auf Landestagungen des Sozialverbandes
  • 1999: Eintragung des PRISMA als „Gesundheits-Studio“
  • 2000: Start der Mitarbeit von Gabi im Studio
  • Juli 2004 : zweimalige Ausstrahlung eines TV-Berichtes über „PRISMA-Super-Senioren
  • 2005: Verlobung von Klaus & Gabi: „Das PRISMA blüht auf!“
  • Juli 2006: Teil 1 der Prüfung zum 5. Dan bei Großmeister Kwon, Jae-Hwa
  • November 2006: Teil 2. der Prüfung zum 5. Dan bei
  • Großmeister Kwon, Jae-Hwa: Prüfung bestanden. Jetzt noch mehr Lust auf Training! „Never Quit!“
  • 2008: Entwicklung und Veröffentlichung des Lehrkonzeptes „Taekwon-Do an Schulen“, nachfolgend an Hochschulen und in Firmen. Seither wird in über 20 Städten nach diesem Konzept verfahren.
  • September 2010: Prüfung zum 6. Dan bei Großmeister Kwon, Jae-Hwa
    2011: Genehmigung zur Durchführung eigenständiger Dan-Prüfungen durch Großmeister Kwon, Jae-Hwa
  • 2011: Bundeslehrgang in Lörrach
  • September 2011: Korea-Reise mit Großmeister Kwon, Jae-Hwa und 37 Schulleiter/innen nach Busan und Seoul. Besichtigung mehrerer Taekwon-Do Schulen, Vorführungen in diesen und beim 24. National-Cup um das Kwon-Jae-Hwa Banner. Diese Veranstaltung ist mit ca. 1000 Teilnehmern das größteTurnier der Region.

    Jahr 2005

Ausrichter ist der koreanische Yonmu-Kwan-Verband, welcher einer der Gründungs-Stilrichtungen des Taekwon-Do im Jahre 1955 war und dessen Kwan Jang Nim (läßt sich am besten mit „Systemgroßmeister“ bzw. „technischer Leiter“ übersetzen) Großmeister Kwon, Jae-Hwa ist.
Ernennung zum Ehrenmitglied der Busan Taekwondo Association.

  • 2011: Deutsche Schwarzgurt-Meisterschaft in Garching
  • 2011: Urkunde der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Kiel für 25 Jahre Selbstständigkeit
  • 2012: Offizielle Feier zum 25jährigen Bestehen PRISMA Black Belt Center Uetersen
  • Trainer, x. Dan2012: Als einer der ersten Großmeister setzt Klaus Petzold die Forderung von Großmeister Kwon nach einem eigenen Schullogo um. Klaus Petzold gehört jetzt zum kleinen Kreise derer, die den weiteren Aufbau des Taekwon-Do voran treiben sollen.
    So, wie sie es von Großmeister Kwon gelernt haben.
  • 2012: Auszeichnung der IHG (Interessengemeinschaft Handel & Gewerbe Uetersen) für 25 Jahre aktive Unterstützung und bisher geleistete Vorstandsarbeit
  • 2013: 50 Jahre Mitglied der DLRG
  • 2014: 40 Jahre aktives Taekwon-Do
  • 2014: Taekwon-Do als natürliche Bewegung systemübergreifend lehren
  • 2015: Hochzeit von Gabi & Klaus. Das Zusammenleben wird „perfektioniert“: Die Famile, die von Uetersen bis Adelaide (Australien) reicht, ist schwer im Blick zu behalten. Aber die Begeisterung überwiegt: Familie & Studio sind einfach toll!
  • 24.10.2015: Die bundesweite, verbandsübergreifende Jubiläums-Gala: „50 Jahre TAE KWON DO in Deutschland“ wird von Klaus Petzold und einem Team der Sportfreunde Hamburg (Jens Beckmann, Michel Mialki, Sven Hartmann) nach einem Jahr Planung perfekt inszeniert und durchgeführt.
    Eine große Zahl Deutscher TaeKwonDo-Prominenz und hochrangiger Politik- und Sport-Funktionäre feiern in der Sporthalle Hamburg vor 1600 Zuschauern ein Taekwondo-Event der Sonderklasse. Vorführungen aus allen Stilrichtungen & Verbänden (DTU, ITF, Classic.Taekwondo, KJH-Taekwon-Do) begeistern Publikum und Medien gleichermaßen. Unbestritten der bisherige sportliche Höhepunkt im „PRISMA-Taekwon-Do“ und in Klaus & Gabis „Studio-Leben“.
  • 30.04.2016: 1. Taekwondo-Convention in Hamburg: Verbands- und themenübergreifend. Ab jetzt in regelmäßigen Abständen.
  • 11.3.2017: „30 Jahre PRISMA“ Der Jubiläumstag endet in bester Stimmung mit der Musik von „Not Related“. Klaus & Gabi sagen „DANKE!“