Intensiv-Lehrgang Selbstverteidigung

Vom 29.09. bis zum 01.10.2017 war es wieder so weit: Klaus Petzold (PRISMA-Uetersen) lud zu einem Lehrgang mit den gängigsten Techniken ein. Treffpunkt war das Sport-Hotel Bad Münder.

Lehrgangsleiter Alfred Gehlen, seit über 40 Jahren Weggefährte von Klaus Petzold, war von Freitag 18:00 bis Sonntag 13:00 Uhr für die Teilnehmer/innen da: und zwar „non stop“.

12 Stunden intensivsten Trainings: Bodenkampf, Griffe, Hebel, Würfe, Blöcke und Konter aus allen Lagen. Dazu Stockkampf, Messerabwehren und zum Schluss noch der Grenzbereich: Abwehr von Pistolenangriffen.

Da Klaus Petzold die Gruppe nach genauen Vorgaben ausgewählt hatte 
(15 Personen: 3 Rotgurte, 5 x 1. Dan, 2 x 2. Dan, 3 x 3. Dan und 1 Tai-Chi-Meister sowie Klaus Petzold selbst), konnte Gelongdao-Meister Alfred Gehlen (auch 7. Dan Taekwon-Do) auf bereits bestehende Grundlagen aufbauen und brauchte auf etwaige Schwachstellen „nur sehr selten“ Rücksicht zu nehmen.

12 Einheiten zu je 60 Minuten in 2 Tagen brachten die Teilnehmer/innen aus Potsdam, Hamburg und Uetersen bis an die Grenze der Aufnahmefähigkeit. Gleichwohl waren alle so motiviert, dass das wichtigste Thema der „nächste Trainingstermin“ war. Da ließ Klaus Petzold nicht lange bitten, gleich diese Woche geht es weiter:

Am Samstag in der Parkstraße 3. 
Dort kann man zuschauen und von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr kostenfrei mittrainieren. Jogginghose und T-Shirt reichen.
Wer mehr wissen möchte, klickt „Offene Landeseinzelmeisterschaft im Taekwon-Do“ oder fragt an über 
klaus.petzold@prisma-uetersen.de und 04122-900707

Autor: Klaus Petzold, PRISMA Black Belt Center, Uetersen, 1.10.2017